ausbildungsstellen.de Ausbildungsberufe Ausbildung zum Diamantschleifer/-in

Ausbildung zum Diamantschleifer/-in

Rohdiamanten sind nichts weiter als trüber und kristallisierter Kohlenstoff. Damit das nicht so bleibt, braucht es Diamantschleifer. Diese veredeln diesen härtesten aller Naturstoffe, sodass er in Schmuck oder in scharfe Schneidewerkzeuge weiterverarbeitet werden kann. Als Azubi hantierst du dann mit diesen wertvollen Steinen und kannst sie zum Funkeln bringen. Alles, was du dafür brauchst, ist eine ruhige Hand und ein wenig Fingerspitzengeschick!

Diamantschleifer/-in
© Andrey_Popov / shutterstock.com
Kurz und Knapp
Empfohlener Schulabschluss
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Ausbildungsvergütung
1. Lehrjahr: 948 Euro
2. Lehrjahr: 1007 Euro
3. Lehrjahr: 1096 Euro
Einstiegsgehalt
1500-2000 Euro
* Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Infos zur Diamantschleifer/-in Ausbildung

In diesem Ausbildungsberuf lernst du, wie du Diamanten schleifst und polierst. Dazu wirst du lernen, wie man geschliffene Steine misst und prüft. Deine Hauptaufgabe wird sein, Rohdiamanten zu Industriediamanten zu verarbeiten. Dabei lernst du, wie du Schleifrichtungen feststellen kannst, sowie die richtige Schleif- und Poliergeschwindigkeit festlegst. In deiner Ausbildung wirst du nicht nur mit Diamanten hantieren, die zu Schmuck verarbeitet werden sollen. Häufig werden Diamanten auch als Bohrkrone oder in medizinischen Skalpellen verarbeitet.

Dabei kümmerst du dich nicht ausschließlich um Diamanten, sondern lernst auch, wie du Kleinwerkzeuge und Schleifscheiben selbst herstellst. Der Papierkram darf natürlich auch nicht fehlen: Als Azubi zum Diamantschleifer/in erstellst du technische Unterlagen.

Du bist aber nicht nur für den Erstschliff zuständig, sondern auch in der Nachbereitung. Bereits geschliffene Diamanten werden dir zur Überprüfung gebracht, sodass du daran kleine Reparaturen durchführen kannst. In manchen Fällen musst du dann zu stark beschädigte Diamanten auch Umschleifen. Hier ist manchmal ein wenig Fantasie und Kreativität gefragt.

Um dieses Handwerk auszuüben bedienst du dich verschiedener Werkzeuge, Messlupen und Messmikroskopen. In der Berufsschule beschäftigst du dich mit Themen wie technischem Zeichnen, Kristalltechnologie, Kristallphysik- und chemie, oder auch Freihandzeichnen.

Nach deiner Ausbildung zum Diamantschleifer/in hast du die Möglichkeit in Betrieben der Schmuckindustrie zu arbeiten, genauso wie auch in Herstellungsbetrieben für Diamantwerkzeuge. Zudem gibt es in zahlreichen Schmuckateliers oder auch in Juweliergeschäften kleine Werkstätten, in denen du ebenfalls tätig werden kannst.

Notwendiger Schulabschluss

Für diesen Ausbildungsberuf ist gibt es keine rechtlichen Zugangsvoraussetzungen. Bewirb dich bei Interesse einfach, egal ob oder welchen Schulabschluss du hast. In einem Vorstellungsgespräch in deinem Ausbildungsbetrieb wird dann entschieden, ob du die nötigen Qualifikationen für diesen Ausbildungsberuf mitbringst.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung zum Diamantschleifer/in dauert im Regelfall drei Jahre. Wie auch in den meisten anderen Ausbildungsberufen hast du auch in diesem die Möglichkeit, die Ausbildungsdauer zu verkürzen.

Ausbildungsvergütung

Im ersten Lehrjahr können Azubis mit einem Gehalt von knapp 950 Euro rechnen. Im zweiten Jahr der Ausbildung mit gut 1.000 Euro. Im dritten und letzten Lehrjahr kannst du dich dann auf eine Ausbildungsvergütung von knapp 1.1.00 Euro freuen.

1 freie Ausbildungsplätze Diamantschleifer/-in
Ausbildungsstellen finden leicht gemacht!

Auf ausbildungsstellen.de findest Du täglich aktuelle Ausbildungsstellen aus Deiner Umgebung.