ausbildungsstellen.de Ausbildungsberufe Ausbildung zum Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen

Ausbildung zum Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen

Wenn du zum Hausarzt gehst, hat sich dein Besuch mit der Abgabe der Versichertenkarte erledigt? Oder wolltest du schon immer mal wissen, was alles hinter einem Arztbesuch steckt, welche Schritte im Hintergrund noch ablaufen? Die Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen könnte hier Abhilfe schaffen!

Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen
© Goodluz / shutterstock.com
Kurz und Knapp
Empfohlener Schulabschluss
Realschulabschluss / Mittlere Reife
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Ausbildungsvergütung
1. Lehrjahr: 700 Euro
2. Lehrjahr: 800 Euro
3. Lehrjahr: 900 Euro
Einstiegsgehalt
1800 Euro
Ausbildungsplätze zum Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen
* Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Infos zur Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen Ausbildung

Neben deinem Interesse rund um das Thema Gesundheit, solltest du dich auch für die kaufmännischen Prozesse interessieren, denn die Kundenberatung zu unterschiedlichen Behandlungen beispielsweise, gehört zu deinem Berufsalltag dazu. Entscheidet sich ein Patient für eine Behandlung, so entsteht eine Rechnung, die du bearbeiten musst. Die Rechnung kann beispielsweise von Kliniken oder direkt vom Arzt kommen, womit sich dein Kontakt nicht nur auf die Patienten beschränkt. Du solltest also ein kommunikativer Mensch sein mit einer freundlichen Natur, denn auch unangenehme Anrufe gehören zu deinem Arbeitsalltag dazu.

Je nachdem wo du deine Lehre beginnst, kann sich der Tätigkeitsbereich unterscheiden. Du berätst gerne andere Menschen? Dann solltest du dich bei einer Krankenkasse bewerben. Hier wirst du hauptsächlich vom Büro aus arbeiten. Entscheidest du dich für ein Krankenhaus, so kann dein Einsatzort der Empfang sein, wo du Patienten und Besuchern weiterhilfst.

Doch egal wo du deine Ausbildung absolvierst, wirst du jede Menge Verantwortung beim Umgang mit den unterschiedlichsten Daten übernehmen müssen. Besonders private Patientendaten, wie die Krankheitsakte, verlangen äußerste Sorgfalt! Wenn du also schon einige Kenntnisse in der EDV hast, prima! Diese werden dir deinen Einstieg erleichtern können. Du solltest gute schulische Kenntnisse in Wirtschaft, Mathe und Deutsch mitbringen.

Neben deinem Betrieb, wirst du dir dein theoretisches Wissen in Berufsschulen aneignen. Diese bieten meistens Blockunterricht an. Das heißt du besuchst die Schule anstatt von wenigen Stunden in der Woche, eine oder mehrere Wochen lang. Der Vorteil ist, dass du dich in der Schulphase absolut auf die Schule konzentrieren kannst und wenn es wieder an’s Arbeiten geht, steht dies wieder im Zentrum deiner Aufmerksamkeit.

Notwendiger Schulabschluss

Für diesen anspruchsvollen Ausbildungsberuf solltest du idealerweise die Hochschulreife besitzen. Auch mit einem mittleren Bildungsabschluss hast du noch gute Karten, schlecht dagegen sieht es aus, wenn du nur einen Hauptschulabschluss hast.

TIPP: Achte auf eine entsprechend ordentliche Bewerbung, denn oftmals musst du als Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen trotz des Papierdschungels den Überblick bewahren. Wenn deine Bewerbung also von Beginn an eher einem Chaos gleicht, werden die Personaler deine Mappe gleich weglegen!

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre, kann aber auf zwei oder zweieinhalb Jahre verkürzt werden, wenn zunächst ein Antrag seitens des Auszubildenden und Ausbildenden gestellt wird, und erwartet werden kann, dass der Lehrling das Ausbildungsziel auch innerhalb der verkürzten Zeit erreichen kann. Es kommt also auf gute Noten an! Wenn diese es zulassen, kann sogar die Abschlussprüfung vorgezogen werden. Du hast bereits eine Ausbildung in der Tasche? Dann kann dies auch eine Verkürzung begünstigen.

TIPP: Ein Recht auf Verkürzung hast du jedoch nicht!

Ausbildungsvergütung

Auch die Ausbildungsvergütung kann sich sehen lassen! Im ersten Lehrjahr kannst du dich über ca. 700 Euro freuen, im zweiten über 800 Euro und im letzten Lehrjahr über etwa 900 Euro! Dein Einstiegsgehalt könnte bei ca. 1800 Euro brutto liegen. Die Zahlen können natürlich je nach Betrieb stark variieren.

TIPP: Du bist ein zielstrebiger Mensch und möchtest nicht nur mit einer Ausbildung zufrieden geben? Dann kannst du nach deiner Ausbildung durch zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten anpeilen. Du hast die Hochschulreife? Dann könntest du in Betracht ziehen zum Beispiel Gesundheitsökonomie oder Gesundheits- und Sozialmanagement zu studieren. Wenn du allerdings nicht dazu bereit bist noch mal drei Jahre lang die Schulbank zu drücken, dann könntest du eher die Weiterbildung zum Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen anpeilen, denn diese Weiterbildung dauert in der Regel nur 18 Monate. Es kommt aber immer drauf an, ob du die Weiterbildung in Voll- oder Teilzeit machen willst. Wenn du dich für Teilzeit entscheidest, so beansprucht das ganze natürlich etwas mehr Zeit.

289 freie Ausbildungsplätze Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen
Städte mit freien Stellen für Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen
Ausbildungsstellen finden leicht gemacht!

Auf ausbildungsstellen.de findest Du täglich aktuelle Ausbildungsstellen aus Deiner Umgebung.