ausbildungsstellen.de Ausbildungsberufe Ausbildung zum Fachkraft - Kurier-, Express- und...

Ausbildung zum Fachkraft - Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Wer hat nicht schon mal sehnsüchtig auf ein Paket gewartet, dass er dank des zuverlässigen Zustellers auch mal wieder pünktlich erhalten hat? Doch du möchtest auch mal hinter die Kulissen blicken und bist auf der Suche nach einem passenden Ausbildungsberuf? Dann lies weiter und erfahre hier mehr, über die Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen!

Fachkraft - Kurier-, Express- und Postdienstleistungen
© shutterstock.com / Dmitry Kalinovsky
Kurz und Knapp
Empfohlener Schulabschluss
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer
2 Jahre
Ausbildungsvergütung
1. Lehrjahr: 750 Euro
2. Lehrjahr: 830 Euro
Einstiegsgehalt
1500 Euro
Ausbildungsplätze zum Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen
* Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Infos zur Fachkraft - Kurier-, Express- und Postdienstleistungen Ausbildung

In dieser Ausbildung wirst du entweder viel im Außendienst unterwegs sein, also Briefe, Päckchen und Pakete zustellen, oder du bist im Innendienst tätig, berätst also Kunden zu den möglichen Versandarten, deren Bedingungen und Kosten.

Wenn du gerne viel unterwegs bist und dich gerne bewegst, du aber auch wetterresistent bist, dann könnte der Außendienst etwas für dich sein. Allerdings wirst du als Langschläfer an deine Grenzen stoßen, denn in der Regel musst du als Zusteller schon sehr früh aufstehen. Doch bedenke, dass du dafür dementsprechend auch früh Feierabend hast! Wenn du Expresslieferungen zustellen musst, dann kann es auch mal passieren, dass du am Abend noch unterwegs bist und vom Empfänger schon sehnsüchtig erwartet wirst.

Auch die Weihnachtszeit wird so einiges von dir abverlangen, denn viele bestellen ihre Geschenke mittlerweile im Internet oder schicken ihren Liebsten in der Ferne die Weihnachtsgeschenke zu.

Das Arbeiten unter Stress sollte dir also nichts ausmachen. Doch auch körperlich solltest du relativ fit sein, wenn du mal schwere Pakete zustellen musst.

Oftmals wirst du deinen eigenen Bezirk haben, für den du die Feinsortierung übernehmen musst, also die Zustellungen nach Straßen und Hausnummer sortierst, damit du am Ende deines Arbeitstages nicht einen Brief oder ein Paket übrig hast. Du wirst entweder zu Fuß mit einer Zustellkarre unterwegs sein, mit einem Fahrrad, einem PKW oder LKW.

Am Schalter hingegen ist alles etwas entspannter. Hier hast du deine geregelten Arbeitszeiten und musst dich nicht beispielsweise mit deinem Bulli durch die enge Innenstadt schlängeln. Du berätst Kunden zu unterschiedlichen Versandmöglichkeiten und machst Briefe und Pakete versandfertig. Wenn ein Kunde zu Hause nicht anzutreffen war, gehen die Pakete oftmals an eine Filiale zurück, wo du sie wieder dem Empfänger aushändigen kannst.

Dir sollte bewusst sein, dass du als Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen stets mit sensiblen Daten arbeitest und musst somit viele rechtliche Bestimmungen, wie das Postgeheimnis und den Datenschutz, berücksichtigen. Und schließlich möchte der Empfänger seine Zustellung möglichst unbeschädigt erhalten, was auch für dich oberstes Gebot sein sollte.

Wenn du also in Zukunft auch hinter die Kulissen von Briefen und Paketen blicken möchtest, dann kannst du deine Bewerbung an Brief- und Paketdienste, an Kurier- und Expressdienste und an Speditionen schicken und hoffen, dass auch der Zusteller sorgfältig mit deinen Unterlagen umgeht.

TIPP: Natürlich musst du auch in diesem Ausbildungsberuf die Berufsschule besuchen, denn hier lernst du zum Beispiel wie man betriebliche Daten erfasst, wie Sendungen nachbearbeitet werden und wie man mit Kunden umgeht.

Notwendiger Schulabschluss

Idealerweise hast du deine schulische Laufbahn entweder mit einem Hauptschulabschluss oder mit der mittleren Reife beendet. Wenn du noch relativ gute Noten in Mathe hast, dann steht deiner beruflichen Zukunft eigentlich nichts mehr im Wege!

Ausbildungsdauer

Das Besondere an diesem Ausbildungsberuf ist, dass dich die Abschlussprüfung bereits nach zwei Jahren erwartet!

TIPP: Du kannst noch ein weiteres Jahr dranhängen und legst am Ende die Prüfung zum/zur Kaufmann/-frau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen ab. Dann hättest du einen höherwertigen Abschluss, da du beispielsweise auch Erfahrungen im Personalwesen und Controlling sammeln würdest.

Ausbildungsvergütung

Als Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen kannst du im ersten Lehrjahr mit etwa 750 Euro rechnen und schließlich mit etwa 830 Euro. Das Einstiegsgehalt nach Beendigung der Lehre kann bei etwa 1500 Euro liegen. Die tatsächliche Vergütung kann jedoch stark abweichen, daher sollen dir diese Zahlen bloß als Orientierung dienen.

TIPP: Wie du bereits erfahren hast, kannst du beispielsweise ein Jahr dranhängen und hast dann am Ende eine Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen in der Tasche. Doch auch der/die Betriebswirt/-in für Logistik ist eine Möglichkeit dich weiterzubilden. Wenn du die Hochschulreife hast, kannst du auch deinen Bachelor in Logistik oder Supply Chain Management machen.

79 freie Ausbildungsplätze Fachkraft - Kurier-, Express- und Postdienstleistungen
Städte mit freien Stellen für Fachkraft - Kurier-, Express- und Postdienstleistungen
Ausbildungsstellen finden leicht gemacht!

Auf ausbildungsstellen.de findest Du täglich aktuelle Ausbildungsstellen aus Deiner Umgebung.