ausbildungsstellen.de Ausbildungsberufe Ausbildung zum Hochbaufacharbeiter/-in

Ausbildung zum Hochbaufacharbeiter/-in

Du interessierst dich für eine Ausbildung im Baugewerbe? Und beim Anblick von Hochhäusern würde es dich mit Stolz erfüllen, sagen zu können: „Ich selbst habe daran mitgewirkt“. Dann ist eine Ausbildung zum Hochbaufacharbeiter/-in genau das Richtige für dich. Nützliche Infos zu Ausbildungsinhalten, Verdienstmöglichkeiten, aber auch Voraussetzungen für diesen Ausbildungsberuf erfährst du im Folgenden. Also gleich weiterlesen und danach auf die Suche nach freien Ausbildungsstellen machen!

Hochbaufacharbeiter/-in
© Christian Lagerek / shutterstock.com
Kurz und Knapp
Empfohlener Schulabschluss
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer
2 Jahre
Ausbildungsvergütung
1. Lehrjahr: 600-700 Euro
2. Lehrjahr: 800-1000 Euro
Einstiegsgehalt
2500 Euro
Ausbildungsplätze zum Hochbaufacharbeiter/in
* Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Infos zur Hochbaufacharbeiter/-in Ausbildung

In diesem Ausbildungsberuf lernst du, je nach Schwerpunkt, alles rund um Maurerarbeiten, Beton- und Stahlbetonarbeiten, oder Feuerungs- und Schornsteinbauten. Dein Ausbilder bringt dir zum Beispiel bei, wie Baustellen eingerichtet und gesichert werden. Zudem wirst du lernen, wie Werkzeuge und Maschinen funktionieren und wie du mit ihnen umgehst.

In deiner Ausbildung zum Hochbaufacharbeiter/-in lernst du in der Berufsschule, wie du eine Wand mauerst, Stahlbetonstützen herstellst, oder auch ein Schornsteinfundament betonierst. Deine Theorie-Kenntnisse kannst du dann gleich in der Praxis testen. Auf dem Bau hilfst du dann zum Beispiel beim Herstellen von Mörtel- und Betonmischungen, beim Anbringen von Dämmungen, Wandputz, oder auch Estrich.

Du liebst praktische Tätigkeiten und bist gern körperlich aktiv? Sehr gut! Wenn du dazu noch handwerkliches Geschick, jede Menge Körperbeherrschung, aber auch Koordination mitbringst, bist du für diesen Ausbildungsberuf wie gemacht! Gute Mathekenntnisse schaden übrigens auch nicht, da du Flächen berechnen musst. Denn nur so weißt du, wie viel Material du benötigst.

Während deiner dualen Ausbildung in Industrie und Handwerk lernst du alles, was du später einmal für die Ausübung dieses Berufes brauchst. Die Ausbildungsinhalte sind genauso abwechslungsreich wie der Beruf selbst, sodass dir bestimmt nie langweilig wird! Und das Beste: Mit jedem vollbrachten Arbeitstag siehst du die Fortschritte deiner Arbeit, sodass du am Ende des Tages immer stolz auf dein Werk sein kannst.

Nach Abschluss der Ausbildung zum Hochbaufacharbeiter/-in hast du die Möglichkeit in den verschiedensten Unternehmen arbeiten zu können. Zum Einen könntest du in Betrieben des Beton- oder Schornsteinbaus tätig zu werden. Zum Anderen bietet sich ein klassisches Hochbauunternehmen auch an. Beschäftigungsmöglichkeiten für Hochbaufacharbeiter bieten zudem noch Isolier- oder Fassadenbauunternehmen an.

Notwendiger Schulabschluss

Die meisten Azubis, die eine Ausbildung zum Hochbaufacharbeiter angetreten sind, haben über einen Hauptschulabschluss verfügt. Rechtlich gesehen gibt es allerdings keine bestimmten Voraussetzungen für den Antritt dieser Ausbildung. Wenn du dich also für den Bau von Hochhäusern interessierst, dann begib dich gleich auf die Suche nach dem passenden Ausbildungsplatz!

Ausbildungsdauer

Du möchtest Hochbaufacharbeiter/-in werden? Dann bewirb dich gleich um eine freie Ausbildungsstelle in diesem Beruf. Du hast Glück, denn anderes als bei den meisten anderen Ausbildungen beträgt die Ausbildungsdauer in diesem Ausbildungsberuf nur zwei Jahre. Wer das Ausbildungsziel auch früher erreichen kann, kann die Ausbildung um etwa sechs Monate verkürzen.

Ausbildungsvergütung

Als Auszubildender endlich das eigene Gehalt bekommen, davon träumen viele Schülerinnen und Schüler. Nach dem ersten Monat im Ausbildungsbetrieb ist es dann endlich so weit. Im ersten Lehrjahr kannst du mit einer Ausbildungsvergütung zwischen 600 Euro und 700 Euro rechnen. Im zweiten und damit gleichzeitig auch letzten Jahr deiner Ausbildung kannst du sogar zwischen 800 Euro und 1000 Euro verdienen!

71 freie Ausbildungsplätze Hochbaufacharbeiter/-in
Städte mit freien Stellen für Hochbaufacharbeiter/-in
Ausbildungsstellen finden leicht gemacht!

Auf ausbildungsstellen.de findest Du täglich aktuelle Ausbildungsstellen aus Deiner Umgebung.