ausbildungsstellen.de Ausbildungsberufe Ausbildung zum Rohrleitungsbauer/-in

Ausbildung zum Rohrleitungsbauer/-in

Schon wieder eine fette Baustelle mitten in der City, die für heftigen Stau sorgt. Als du endlich an der Reihe bist um an der Quelle allen Übels vorbeizufahren, siehst du nur ein großes Loch in der Erde und jede Menge Rohre. Doch damit du der nächsten Baustelle etwas entspannter entgegenblicken kannst, solltest du weiterlesen um mehr über den Ausbildungsberuf des Rohrleitungsbauers zu erfahren. Schnell wirst du feststellen, wie wichtig diese Baustellenarbeiten eigentlich sind!

Rohrleitungsbauer/-in
© nostal6ie / shutterstock.com
Kurz und Knapp
Empfohlener Schulabschluss
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Ausbildungsvergütung
1. Lehrjahr: 650 Euro
2. Lehrjahr: 950 Euro
3. Lehrjahr: 1200 Euro
Einstiegsgehalt
2200 Euro
Ausbildungsplätze zum Rohrleitungsbauer/in
* Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Infos zur Rohrleitungsbauer/-in Ausbildung

Die Rohrleitungsbauer sorgen dafür, dass die unterirdischen Rohre funktionieren, also dass du zum Beispiel immer mit Wasser versorgt bist, wenn du unter die Dusche willst oder dass du im Winter dein Zimmer auf mollig warme Temperaturen aufheizen kannst. Denn schließlich gelangen Wasser, Gas und Öl nicht durch Zauberhand zu dir, sondern durch kilometerlange Rohre!

Wenn du dich für diesen Ausbildungsberuf entscheiden solltest, bist du vor allem dafür zuständig das Versorgungsnetz instand zu halten, also zum Beispiel beschädigte Leitungen zu reparieren oder sie zu reinigen, und neue Rohre zu verlegen. Hierfür wird es auch zu deinen Aufgaben gehören Gräben auszuheben, denn schließlich stören die Leitungen am wenigsten, wenn sie sich unter der Erde befinden. Wichtig ist, dass du eine sorgfältige Arbeitsweise mitbringst, denn du bist dafür verantwortlich, dass die Rohre auch dicht sind, und kein Gas oder Wasser austritt, was enorme Schäden anrichten könnte. Und schließlich sind du und deine Kollegen auch dafür zuständig, das Loch wieder zuzumachen.

TIPP: Wie du sicherlich schon erahnen kannst, wirst du viel Zeit mit deinen Kollegen verbringen, daher solltest du auch ein richtiger Teamplayer sein!

Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis können in diesem Ausbildungsberuf nicht schaden, denn du wirst schnell lernen, wie man die unterschiedlichen Werkzeuge, Maschinen und Geräte einsetzt. Die Tätigkeiten bergen aber auch einige Risiken! Nicht nur dass Wasser und Gas austreten können, auch die Gruben können einstürzen! Du musst also während deiner Ausbildung zum Rohrleitungsbauer nicht nur an deine Sicherheit und an die deiner Kollegen denken, sondern auch an die der Passanten, damit diese ebenfalls die Baustelle gefahrlos passieren können.

Damit dein Verletzungsrisiko möglichst gering ist, wirst du dich mit Schutzbekleidung in Schale werfen: Schutzhelm, Gehör- und Atemschutz und Schweißerschutzkleidung werden zu deinen treuen Begleitern.

Klingt bis hierhin ganz interessant? Dann solltest du noch folgende Fragen mit Ja beantworten und dann steht einer Bewerbung nichts mehr im Wege: Dir macht körperlich anstrengende Arbeit nichts aus? Du hättest gerne einen Job, bei dem du viel an der frischen Luft bist? Und du hast auch nichts gegen Schichtarbeit? Dann bist du genau der Richtige für diesen Ausbildungsberuf!

Bewerben kannst du dich in Tiefbauunternehmen, in Betrieben die sich auf die Instandsetzung der Versorgungsleitungen spezialisiert haben oder in Betrieben der Energie- und Wasserversorgung. Du musst dich aber auch auf schulischen Unterricht einstellen, denn in der Berufsschule lernst du ebenfalls viele wichtige Dinge für diesen Beruf, beispielsweise wie man eine Baustelle einrichtet, wie man einen Schacht herstellt und wie man eine Druckrohrleitung saniert.

Notwendiger Schulabschluss

Wenn du nicht in die Röhre gucken willst, dann solltest du am besten einen Hauptschulabschluss haben, denn in der Realität hat sich gezeigt, dass dies der häufigste Abschluss ist, mit dem die Ausbildungsanfänger ihre Ausbildung zum Rohrleitungsbauer starten. Doch auch mit einem mittleren Schulabschluss kannst du dein Glück versuchen!

TIPP: Du hast auch noch gute Noten in Mathe, Technik und Physik? Perfekt! Denn auf diese werden die Personaler besonders achten!

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahr, kann aber auf zwei oder zweieinhalb Jahre verkürzt werden. Es muss allerdings ein Antrag vom Auszubildenden und Ausbildenden gestellt werden. Du hast bereits eine Berufsausbildung oder deine schulische Laufbahn mit dem Abitur beendet? Super, denn dies sind Gründe, die eine Verkürzung rechtfertigen könnten! Und wenn du überdurchschnittlich gute Noten in der Berufsschule hast, kann unter Umständen sogar deine Abschlussprüfung vorgezogen werden! Doch auch wenn du die Voraussetzungen erfüllst, hast du leider kein Recht auf Verkürzung! 

Ausbildungsvergütung

So wie viele andere handwerkliche Ausbildungsberufe, wird auch dieser relativ gut vergütet. Im ersten Lehrjahr solltest du etwa 650 Euro bekommen, im zweiten Jahr etwa 950 Euro und schließlich sollte deine Vergütung bei etwa 1200 Euro liegen! Nach bestandener Abschlussprüfung könnte dein Einstiegsgehalt bei etwa 2200 Euro brutto liegen!

TIPP: Das reicht dir nicht? Dann solltest du dir überlegen, ob du Weiterbildungen in Anspruch nehmen willst, denn diese wirken sich in der Regel nicht nur auf dein Gehalt aus, du darfst zum Beispiel auch führende Positionen einnehmen und somit auch verantwortungsvollere Aufgaben übernehmen! Der Techniker in der Fachrichtung Bautechnik ist zum Beispiel hoch angesehen, dauert in Vollzeit etwas zwei Jahre, in Teilzeit vier Jahre. Aber auch ein Studium ist möglich! Du hast kein Abi gemacht? Nicht schlimm, denn unter Umständen erlaubt dir deine Ausbildung auch ein Studium in dieser Fachrichtung, wenn du nicht eh schon deine Fachhochschul- oder Hochschulreife in der Tasche hast. Bauingenieurwesen wäre beispielsweise ein Studienfach, was für dich in Frage käme!

Info: Die Berufsbezeichnung Rohrleitungsbauer schließt, unabhängig von ihrer konkreten Benennung, sowohl weibliche als auch männliche Personen ein. 

153 freie Ausbildungsplätze Rohrleitungsbauer/-in
Städte mit freien Stellen für Rohrleitungsbauer/-in
Ausbildungsstellen finden leicht gemacht!

Auf ausbildungsstellen.de findest Du täglich aktuelle Ausbildungsstellen aus Deiner Umgebung.