ausbildungsstellen.de Ausbildungsberufe Ausbildung zum Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr

Ausbildung zum Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr

Ob in den Urlaub, für kurze Besuche oder Geschäftsreisen - Immer mehr Menschen bewegen sich mit dem Flugzeug fort. Im Jahr 2015 wurden in Deutschland etwa laut Statistischem Bundesamt über 190 Millionen Flugpassagiere gezählt. Haben für dich Flughäfen einen besonderen Flair? Liebst du das Gewusel dort, die vielen Menschen um dich herum? Dann bewerbe dich doch für eine Ausbildung zur Servicekauffrau/ -mann im Luftverkehr oder absolviere vorab ein Praktikum.

Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr
© Monkey Business Images / shutterstock.com
Kurz und Knapp
Empfohlener Schulabschluss
Realschulabschluss / Mittlere Reife
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Ausbildungsvergütung
1. Lehrjahr: 862 Euro
2. Lehrjahr: 916 Euro
3. Lehrjahr: 971 Euro
Einstiegsgehalt
1.600-2.000 Euro
Ausbildungsplätze zum Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr
* Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Infos zur Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr Ausbildung

Die Tätigkeiten von Servicekaufleuten im Luftverkehr spielen sich meistens rund um den Flughafen ab. Manche Fluggesellschaften bilden ihr Personal aber auch so aus, dass es gegebenenfalls auch mit an Board kann. Generell aber geht es vor allem darum, die Fluggäste und Kunden zufrieden zustellen. Dabei ist manchmal wirklich ein kühler Kopf gefragt, der trotz des ganzen Tumults den Überblick behält und die beste Lösung für den Kunden findet.

Im Detail könnte ein Arbeitsalltag eines Servicekaufmanns oder Servicekauffrau im Luftverkehr so aussehen: Wenn du für die Betreuung von Kunden eingeteilt bist, stehst du meist am Schalter. Dort berätst du Kunden, buchst Tickets und bevorzugte Sitzplätze, kontrollierst Reisepässe und Personalausweise, wiegst das Gepäck und stellst die Bordkarten aus. All das, was du von den Menschen am Ticket-Schalter gewohnt bist, wenn du selber zum Beispiel in den Urlaub geflogen bist. Aber das ist noch lange nicht alles: In der VIP-Lounge betreust du First-Class-Gäste, am Flugsteig kontrollierst du die Bordkarten und beim Bording koordinierst du den Einstieg der Passagiere. Auch um Probleme von Kunden kümmerst du dich. Das kann verloren gegangenes Gepäck sein, die Organisation eines Mietwagens oder Hotelzimmers oder die Abwicklung, wenn ein Flug Verspätung hat.

Neben der Kundenbetreuung geht es aber auch um die Flugzeugabfertigung und kaufmännische Vorgänge. Diese finden dann natürlich nicht am Schalter statt, sondern in Büroräumen. So kann es zum Beispiel sein, dass du Schichtpläne erstellen musst, dich um Reklamationen und Abrechnungen kümmerst, die Crew briefen musst oder die Unterlagen zur Flugvorbereitung zusammenstellst. Das können Ladeanweisungen, Wetterberichte oder die Flugroute sein. Auch die Berechnung des Ladegewichts und dessen Verteilung kann zu deinen Aufgaben gehören. Marketingmaßnahmen können mit dabei sein. 

Wie du siehst, kann der Ausbildungsberuf Servicekaufmann/-frau für Luftverkehr sehr umfangreich und abwechslungsreich sein. Eine Ausbildung in diesem Bereich kannst du bei Luftverkehrsgesellschaften und Flughafenbetrieben absolvieren. Später kannst du sowohl dort als auch in Abfertigungsgesellschaften, aber auch in Reisebüros oder bei Reiseveranstaltern einen Arbeitsplatz finden.

Um diesen Beruf später ausüben zu können, solltest du über folgende Fähigkeiten und Eigenschaften verfügen: Kontaktfreude und Hilfsbereitschaft, Serviceorientiertheit und die Fähigkeit zu organisieren. Du solltest dich in stressigen Zeiten konzentrieren können und ein gewisses Durchsetzungsvermögen mitbringen. Der Umgang mit der englischen Sprache kann in diesem Bereich nur von Vorteil sein, denn nicht alle Fluggäste kommen aus Deutschland.

Notwendiger Schulabschluss

Für die Ausbildung zum Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr gibt es keine gesetzlichen Vorschriften bezüglich des Schulabschlusses. Allerdings bevorzugen die meisten ausbildenden Betriebe Bewerber, die die Hochschulreife vorweisen können. Aber nur Mut: Auch mit einem Realschulabschluss kannst du dir bei guter Präsentation einen Platz sichern.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung zum Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr dauert in der Regel drei Jahre und findet als duale Ausbildung statt. Das heißt, die Ausbildung besteht aus einem schulischen und einem praktischen Teil und wird durch die Ausbildungsverordnung geregelt.

Ausbildungsvergütung

Je nach Betrieb und Branche kann die Vergütung sehr unterschiedlich ausfallen. So können im ersten Ausbildungsjahr 862 Euro gezahlt werden, im zweiten Jahr 916 Euro und im dritten 971 Euro. Das Einstiegsgehalt liegt zwischen 1600 Euro und 2000 Euro. Größere Fluggesellschaften zahlen zum Beispiel mehr als Abfertigungsgesellschaften. In Führungsebenen können später auch um die 3000 Euro Monatsgehalt erzielt werden.

Weiterführende Informationen

4 freie Ausbildungsplätze Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr
Städte mit freien Stellen für Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr
Ausbildungsstellen finden leicht gemacht!

Auf ausbildungsstellen.de findest Du täglich aktuelle Ausbildungsstellen aus Deiner Umgebung.