ausbildungsstellen.de Ausbildungsbetriebe stellen sich vor Deine Ausbildung bei Brotmeisterei Steinecke, eine von...

Deine Ausbildung bei Brotmeisterei Steinecke, eine von Deutschlands führenden Brotbäckereien

Deine Ausbildung bei Brotmeisterei Steinecke, eine von Deutschlands führenden Brotbäckereien
© Meisterbäckerei Steinecke GmbH & Co. KG
Inhalt:
  1. Bitte beschreiben Sie Ihr Unternehmen und Ihre Unternehmensphilosophie
  2. In welchen Berufen bilden Sie aus?
  3. Wie lange dauert eine Ausbildung bei Ihnen? Kann Sie verkürzt werden?
  4. Ist eine Teilzeit - Ausbildung bei Ihnen möglich?
  5. Welche Chancen haben Interessierte mit Kindern?
  6. Welche Anforderungen stellen Sie an Bewerber?
  7. Welche spezifischen Vorerfahrungen sind von Vorteil oder Voraussetzungen?
  8. Auf welche schulischen Qualifikationen legen Sie wert?
  9. Wie wichtig ist Ihnen außerschulisches Engagement?
  10. Welche Ausbildungsinhalte warten auf potentielle Auszubildende?
  11. Wie sieht der schulische Teil der Ausbildung aus?
  12. Welche Unterstützung bieten Sie Ihren Auszubildenden während der Ausbildung?
  13. Welche Förderleistungen oder Angebote erhalten Azubis?
  14. Gibt es die Möglichkeit an unterschiedlichen Standorten zu arbeiten oder eine Zeit lang ins Ausland zu gehen?
  15. Worauf können sich Auszubildende während ihrer Ausbildung bei Ihnen freuen?
  16. Wie wird die Ausbildung vergütet?
  17. Wann ist der ideale Bewerbungszeitpunkt?
  18. Ist es möglich, sich für mehrere Ausbildungsstellen zu bewerben?
  19. Wie bewirbt man sich bei Ihnen? Wer sind die Ansprechpartner?
  20. Welche Bewerbungsunterlagen sind nötig?
  21. Wie lange dauert es in der Regel, bis Sie einem Bewerbenden antworten?
  22. Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab?
  23. Wie kann man sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten? Wer wird bei dem Gespräch anwesend sein?
  24. Wie kann man Sie während des Vorstellungsgesprächs überzeugen?
  25. Wie gut stehen die Chancen als Azubi von Ihnen übernommen zu werden?
  26. Welche Karrieremöglichkeiten bieten Sie übernommenen Auszubildenden?

Bitte beschreiben Sie Ihr Unternehmen und Ihre Unternehmensphilosophie

Die Brotmeisterei Steinecke ist eine familiengeführte Bäckerei mit Produktionsstandorten in Mariental (Niedersachsen), Berlin und Bernburg (Sachsen-Anhalt) und Filialen in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Niedersachsen.

Seit der Gründung Ende Mai 1945 durch Bäckermeister Erich Steinecke hat sich die Bäckerei vor allem durch ihre handwerkliche Teigführung mit hauseigenem Natursauerteig, eigenen Rezepturen und dem Backen in Steinplatten-Backöfen einen Namen als einer von Deutschlands führenden Brotbäckereien gemacht. Das Heidebrot von Steinecke ist seit jeher ein Maßstab für handwerkliche Brotqualität, die täglich frisch hergestellte Vielfalt von über 30 eigenen Brotsorten unterstreicht den führenden Anspruch der Brotmeisterei Steinecke.

Auch die Brötchenqualität, -vielfalt und -frische bei Steinecke tragen zum Erfolg der Familienbäckerei bei, ebenso wie die selbst hergestellten Kuchen- und Gebäckspezialitäten.

Zunehmende Bedeutung haben die in den Filialen frisch zubereiteten Snacks und Kaffeespezialitäten. In den gemütlich eingerichteten Filialen lassen sich geschmackvolle Pausen verbringen. Als einer der größten Kaffeeausschenker Norddeutschlands setzt die Brotmeisterei Steinecke dabei auf ihre in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Kaffeeröster Darboven entwickelte „Steinecke-Röstung“ mit der Extra-Röstminute – komplett aus FairTrade gehandelten Arabica-Bohnen.

Mit einem konsequenten Energiemanagement, CO2-neutralen Verpackungen und weiteren ressourcenschonenden Initiativen setzt die Brotmeisterei Steinecke auf nachhaltiges Wirtschaften – und hat sich auch als zuverlässiger, fairer Arbeitgeber und Förderer von Kinderprojekten einen Namen in der Region gemacht.

Firmeninhaberin Katrin Steinecke liegt die Ausbildung besonders am Herzen. Deshalb gibt es in ihrer Bäckerei auch feste Ausbildungsbetreuerinnen und spezielle Ausbildungsfilialen, in den die Azubis selbst die Chefs sind.

In welchen Berufen bilden Sie aus?

  • Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk
  • Bäcker/in
  • Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement

Wie lange dauert eine Ausbildung bei Ihnen? Kann Sie verkürzt werden?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Bei guten schulischen Leistungen ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich.

Ist eine Teilzeit - Ausbildung bei Ihnen möglich?

Nein.

Welche Chancen haben Interessierte mit Kindern?

Die Ausbildung erfolgt im Schichtsystem. Sofern keine Einschränkungen bestehen und alle Lerninhalte in den Morgen- und Abendstunden vermittelt werden können, haben Jugendliche mit Kindern auch die Chance auf eine Ausbildung.

Welche Anforderungen stellen Sie an Bewerber?

Das A und O sind Freundlichkeit, Lernbereitschaft, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit.

Fachverkäufer/in

  • Spaß am Umgang mit Menschen
  • Spaß an Teamarbeit
  • Gepflegtes Erscheinungsbild
  • Gute Ausdrucksweise
  • Durchschnittliche Kenntnisse in Mathematik und Deutsch

Bäcker/in

  • Handwerkliches Geschick und Kreativität
  • Interesse an der Herstellung und Bearbeitung von Lebensmitteln
  • Gepflegtes Erscheinungsbild
  • Durchschnittliche Kenntnisse in Mathematik, Chemie und Biologie
  • Spaß an Teamarbeit

Kaufmann/frau für Büromanagement

  • Gute Kenntnisse in Deutsch und Mathematik
  • Grundkenntnisse im Umgang mit Computer/Umgang mit Excel
  • Interesse an planender und organisatorischer Tätigkeit

Welche spezifischen Vorerfahrungen sind von Vorteil oder Voraussetzungen?

Wenn Interesse besteht, haben die Bewerber/innen die Möglichkeit auf ein Praktikum oder einen Schnuppertag, um die Arbeitsabläufe kennenzulernen.

Auf welche schulischen Qualifikationen legen Sie wert?

Für die Berufe Fachverkäufer/in und Bäcker/in sollten die Bewerber mindestens einen Hauptschulabschluss erreicht haben. Für den Beruf Kaufmann/Kauffrau im Büromanagement ist ein Realschulabschluss Voraussetzung.

Wie wichtig ist Ihnen außerschulisches Engagement?

Die Ausbildung erfolgt im dualen System, daher ist uns außerschulisches Engagement sehr wichtig, um die Ausbildung bestmöglich abzuschließen. Während der Ausbildung besteht die Möglichkeit, den bereits erworbenen Schulabschuss zu verbessern. Hierbei unterstützen wir in unseren Lehrgesprächen und bieten Nachhilfe an.

Welche Ausbildungsinhalte warten auf potentielle Auszubildende?

Fachverkäufer/in

  • Beraten und Bedienen von Kunden
  • Verkaufsförderung von Aktionen
  • Warenpräsentation
  • Herstellung von Backwaren, Snacks und Kaffeespezialitäten
  • Pflege und Bedienen von Arbeitsgeräten
  • Umgang mit der Kasse
  • Wareneingangskontrollen
  • Temperaturkontrollen
  • Preisauszeichnung und Anbringen von Werbung
  • Bestellwesen und Retourenbearbeitung

Bäcker/in

  • Herstellen und Verarbeiten von Teigen und Massen in verschiedenen Abteilungen
  • Zubereitung und Verarbeitung von Glasuren
  • Bedienen und Pflege von Arbeitsgeräten
  • Maschinen und Anlagen

Kaufmann/frau im Büromanagement
Eine abwechslungsreiche Ausbildung in einem modernen Arbeitsumfeld: In den Abteilungen Finanzbuchhaltung, Filialcontrolling und Lohnbuchhaltung erwerben Sie Fachkenntnisse im Personal- und Rechnungswesen und bearbeiten selbstständig vielfältige kaufmännische und organisatorische Aufgaben.

Wie sieht der schulische Teil der Ausbildung aus?

Zum größten Teil besuchen die Azubis wöchentlich (1-2 Tage) die Berufsschule. Es gibt vereinzelt Regionen, z.B. Brandenburg, wo Blockunterricht stattfindet.

Welche Unterstützung bieten Sie Ihren Auszubildenden während der Ausbildung?

  • Monatliche Lehrgespräche in der jeweiligen Niederlassung
  • Ausbildungsrahmenplan mit der zuständigen Ausbildungsleiterin
  • Lehrgespräche in den Filialen (Laufzettel)
  • Back- und Snackschulungen, Kassenschulungen
  • Freundlichkeitsschulungen/Verkaufs¬gespräche
  • Gemeinsame Prüfungsvorbereitungen für die Zwischen- und Abschlussprüfung
  • Unterstützung und Nachhilfe bei schulischen Problemen

Welche Förderleistungen oder Angebote erhalten Azubis?

Wir zahlen freiwillig ein Fahrgeld in Höhe von 200,00 € pro Lehrjahr. Alle Fahrtkosten zu Schulungen und Lehrgesprächen, die in der jeweiligen Niederlassung stattfinden, werden zurückerstattet. Des Weiteren zahlen wir eine Prämie für gute schulische Leistungen 1 x pro Lehrjahr (bei einem Notendurchschnitt von 1,0 - 2,25 gibt es bis zu 300,00 € Prämie).

Gibt es die Möglichkeit an unterschiedlichen Standorten zu arbeiten oder eine Zeit lang ins Ausland zu gehen?

Nein.

Worauf können sich Auszubildende während ihrer Ausbildung bei Ihnen freuen?

Wir führen Tagesausflüge durch: Azubitreffen im 1. Lehrjahr; Besuch der Kaffeerösterei J.J. Darboven in Hamburg im 2. Lehrjahr; Mühlenbesuch im 3. Lehrjahr.

Des Weiteren führen unsere Auszubildenden Verkaufsaktionen am Sonderstand durch und dürfen jährlich bei der Weihnachtsbäckerei mit Kindern in den Filialen mitwirken.

Eine Abschlussfahrt wartet nach der Ausbildung auf alle Azubis, welche übernommen werden. Eine Teilnahme an einem Videowettbewerb „Azubistern“ nach bestandener Abschlussprüfung (Voraussetzung Verbleib im Unternehmen; Preis für den engagiertesten Azubi mit 500,00 € dotiert). Für die bestabgeschnittene Prüfung gibt es einen Amazon-Gutschein in Höhe von 100,00 €.

Wie wird die Ausbildung vergütet?

Zahlung nach Tarif.

Wann ist der ideale Bewerbungszeitpunkt?

Nach Erhalt der Halbjahreszeugnisse.

Ist es möglich, sich für mehrere Ausbildungsstellen zu bewerben?

Ja. Um die Entscheidung zu erleichtern, haben die Bewerber die Möglichkeit, ein Praktikum bzw. Schnuppertag durchzuführen.

Wie bewirbt man sich bei Ihnen? Wer sind die Ansprechpartner?

Bewerbung bitte online, per E - Mail oder Post mit Anschreiben.Ein direkter Kontakt zu unseren Ausbildungsleiterinnen ist über unser Homepage-Kontaktformular möglich.

Welche Bewerbungsunterlagen sind nötig?

Bewerbung mit Anschreiben und Wunscharbeitsort, Lebenslauf mit Foto, die letzten 2 Schulzeugnisse, Abschlussnachweis, ggf. Praktika oder bisherige Erfahrungen und Tätigkeiten.

Wie lange dauert es in der Regel, bis Sie einem Bewerbenden antworten?

Die Bewerbungen werden regelmäßig bearbeitet. Eine Rückinfo erfolgt zeitnah durch die zuständige Ausbildungsleiterin. Wichtig ist, dass alle Kontaktdaten (Telefonnummer bzw. E-Mail-Adresse) richtig und vollständig in der Bewerbung aufgeführt sind.

Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab?

Wenn die Bewerbungsunterlagen ansprechend sind, erhält der/die Bewerber/in eine Einladung zum Vorstellungsgespräch und Einstellungstest.

Wie kann man sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten? Wer wird bei dem Gespräch anwesend sein?

Jede/r Bewerber/in sollte sich über das Unternehmen informieren. Im Einstellungstest werden allgemeine Fragen, Fragen zur Allgemeinbildung und mathematische Kenntnisse abgefragt. Das Vorstellungsgespräch und der Einstellungstest werden von der zuständigen Ausbildungsleiterin durchgeführt.

Wie kann man Sie während des Vorstellungsgesprächs überzeugen?

Indem man sich auf das Gespräch gut vorbereitet und Interesse zeigt. Voraussetzungen sind natürlich ein gepflegtes Erscheinungsbild und eine gute Ausdrucksweise.

Wie gut stehen die Chancen als Azubi von Ihnen übernommen zu werden?

Wir übernehmen sehr viele Azubis, vor allem die mit einem guten Abschluss und die sich in der Praxis stets bewährt haben.

Welche Karrieremöglichkeiten bieten Sie übernommenen Auszubildenden?

Wer sich nach der Ausbildung in der Praxis bewährt, kann eine Filiale und ein eigenes Team leiten. Wer dann noch höher auf die Karriereleiter will, kann später sogar als Filialbereichsleiter/in die Regie für rund 15 Filialen übernehmen – eine anspruchsvolle Aufgabe für echte Verkaufsprofis.

Bild: Regina Singer
Regina Singer (61 Artikel) Erziehungswissenschaften & Soziologie (B.A.), arbeitet seit mehreren Jahren als Redakteurin. Als freie Mitarbeiterin schreibt sie für unterschiedliche Online-Portale und befasst sich mit verschiedenen Themengebieten; u.a. mit Gesundheit und Tipps Rund ums Studentenleben. Sie macht ihren Master of Arts in 'Gender Studies. Kultur, Kommunikation, Gesellschaft' an der Ruhr-Universität Bochum. Ihre Schwerpunkte sind Differenz und Heterogenität sowie Medien. Letzte Artikel
Weitere Tipps für Azubis
Deine Ausbildung bei CTS EVENTIM, dem international führenden Ticketing- und Live Entertainment-Anbieter
© CTS EVENTIM AG & Co. KGaA
Deine Ausbildung bei CTS EVENTIM, dem international...

Bitte beschreiben Sie Ihr Unternehmen und Ihre Unternehmensphilosophie CTS EVENTIM ist einer der international führenden Anbieter in den Bereichen Ticketing...

Deine Ausbildung bei tegut…, einem erfolgreichen Handelsunternehmen im Lebensmitteleinzelhandel
© tegut… gute Lebensmittel GmbH & Co. KG
Deine Ausbildung bei tegut…, einem erfolgreichen...

Bitte beschreiben Sie Ihr Unternehmen und Ihre Unternehmensphilosophie tegut… ist ein Handelsunternehmen mit dem Ziel, den Menschen gute Lebensmittel...

Deine Ausbildung bei der TARGOBANK: Führend im Konsumentenkreditgeschäft und einer der größten Kreditkartenherausgeber in Deutschland
© TARGOBANK AG & Co. KGaA
Deine Ausbildung bei der TARGOBANK: Führend im...

Bitte beschreiben Sie Ihr Unternehmen und Ihre Unternehmensphilosophie Die TARGOBANK gehört zur französischen Genossenschaftsbank Crédit Mutuel....

Diese Unternehmen könnten Dich auch interessieren
Ausbildungsstellen finden leicht gemacht!

Auf ausbildungsstellen.de findest Du täglich aktuelle Ausbildungsstellen aus Deiner Umgebung.