Berufsbranchen - Finde die passende Ausbildung für dich
ausbildungsstellen.de Berufsbranchen

Berufsbranchen

Du hast deinen Schulabschluss erfolgreich gemeistert und dich dazu entschlossen, eine Ausbildung zu beginnen? Dann stellst du dir jetzt wahrscheinlich die Frage, welche Branche oder welcher Beruf zu deinen Talenten passt.

Welche der Berufsbranchen wählen?

Vielleicht hast du als angehender Auszubildender bereits in der Schulzeit ein Praktikum absolviert, in dem du dich mit einem Ausbildungsberuf auseinandergesetzt hast. Solltest du nach wie vor unentschlossen sein, welche Branchen oder Ausbildungsstellen zu dir passen, bietet dir unsere Übersicht eine Hilfe.

Ausbildungsbranchen

Zunächst ist es hilfreich, wenn du die möglichen Berufswünsche eingrenzt, indem du dich für eine Ausbildungsbranche entscheidest.

Wir haben für dich alle infrage kommenden Gebiete zusammengestellt. Nach dem Anklicken der jeweiligen Branche erhältst du eine Übersicht der zugehörigen Berufe, in denen du deine Ausbildung beginnen kannst.

Berufsbranche wählen: Diese drei Schritte helfen bei der Vorbereitung

Das einfache Durchforsten verschiedener Berufsbranchen kann bei deiner Berufsorientierung bereits hilfreich sein. Besonders gut funktioniert die Wahl jedoch mit einer klaren Struktur. Mit diesen drei Schritten kannst du unsere zusammengestellten Berufsbranchen für deine Berufswahl besonders effektiv nutzen:

1. Selbstreflexion

Im ersten Schritt findet die Selbstreflexion statt. Stelle dir die folgenden Fragen: Welche Interessen, Wünsche, Stärken, Talente und Bedürfnisse besitze ich? Berücksichtige dabei deine Lieblingsbeschäftigungen, die am besten ausgeprägten Fähigkeiten oder auch Schulfächer, in denen du besonders gute Noten hast. Deine Erkenntnisse überträgst du anschließend auf den Berufskontext und Wunschvorstellungen, die du in Bezug auf den Arbeitsalltag und dein Arbeitsumfeld hast. Wenn du erfahren hast, welche Kriterien dein Beruf erfüllen sollte, damit du dich wohl fühlst und Spaß bei der Arbeit hast, geht es zum nächsten Schritt.

2. Berufsmöglichkeiten mit Wunschvorstellungen abgleichen

Nun ist es an der Zeit, dass du dich über die unterschiedlichen Berufsbranchen informierst. Unsere obige Auswahl fasst eine Vielzahl verwandter Berufe unter einem Überbegriff zusammen. Denke zunächst darüber nach, welche Ausbildungsbranchen generell für dich infrage kommen. Kannst du dein Interesse an bestimmten Berufsgruppen vorab ausschließen, so streiche diese weg. Dadurch erhältst du die Möglichkeit, dich mit den restlichen Branchen intensiver zu beschäftigen und ein wenig Zeit zu sparen. Hast du drei bis vier interessante Ausbildungsbranchen herausgefiltert, kann es an die Detailarbeit gehen: Schau dir die unterschiedlichen Berufe eines Gebiets an und streiche auch dort Berufe raus, die für dich wegfallen. Die übrig gebliebenen Beschäftigungen werden im Anschluss genauer betrachtet.

3. Die gezielte Informationssuche

Finde möglichst viel über die Berufe heraus, die dich wirklich interessieren: In welchen Umfeldern und Beschäftigungsbetrieben kann man dieser Arbeit nachgehen? Wie sieht der Berufsalltag aus? Welche Interessen und Fähigkeiten sollte man mitbringen? Hilfreich sind an dieser Stelle vor allem Erfahrungsberichte von anderen Azubis. Auch das Schauen von YouTube-Videos oder unseren Ausbildungsvideos kann sich für dich lohnen. Weiterhin gibt es bei uns zahlreiche Artikel zu Ausbildungsberufen von A bis Z.

Wenn du dich schließlich mit allen Ausbildungsbranchen und -berufen, die dich interessieren, auseinandergesetzt hast, ist es sinnvoll, diese miteinander zu vergleichen. Danach kannst du abwägen, welcher Beruf deinen Vorstellungen und Wünschen am nächsten kommt.

Die am häufigsten gewählten Berufsbranchen

Welche Berufsbranchen sind unter Azubis besonders begehrt? Die Rangliste 2018 des Berufsinstituts für Berufsbildung (BIBB) zeigt, welche Ausbildungsberufe von Jugendlichen am häufigsten gewählt werden.

Kaufmännische und Büroberufe stehen nach der Rangliste des BBIB seit Jahren an der Spitze der am häufigsten gewählten Ausbildungsbranchen für Azubis. Allen voran der Kaufmann für Büromanagement. Mit 27.912 Neuabschlüssen im Jahr 2018 nimmt dieser Ausbildungsberuf den ersten Rang ein. Gefolgt vom Kaufmann im Einzelhandel auf Rang zwei sowie dem Kaufmann im Groß- und Außenhandel auf Platz 10 der am häufigsten gewählten Ausbildungsberufe.

Doch auch die Branche der Metall-, Maschinen-, Elektronikindustrie und dem Elektrohandwerk konnte im Ranking punkten. Während die Ausbildung als Elektroniker mit 14.691 Neuabschlüssen auf Rang acht liegt, schafft es der Kraftfahrzeugmechatroniker sogar auf Rang drei der Hitliste.

Im Aufwärtstrend befinden sich vor allem die Fachinformatiker aus der Berufsbranche IT, Internet und Informatik, welche im Ranking auf dem siebten Platz liegen.

Ebenfalls angestiegen ist die Zahl der Ausbildungsverträge von Medizinischen Fachangestellten und Zahnmedizinischen Fachangestellten aus dem Bereich Gesundheitswesen und Krankenpflege.

Dass die am häufigsten gewählten Berufsbranchen keinen Rückschluss auf die beliebtesten Ausbildungsberufe zulassen, liegt daran, dass die Entscheidung natürlich auch im Kontext des vorhandenen Ausbildungsplatzangebots gesehen werden muss. Bei deiner Berufsorientierung solltest du dich zudem nicht an tradierten Rollenbildern orientieren, sondern selbstbewusst eine Branche wählen, die zu deiner individuellen Persönlichkeit und Lebensplanung passt. Schau dir also am besten die ganze Bandbreite der dualen Ausbildungsberufe an.

Wir wünschen dir viel Erfolg bei der Berufsorientierung!

Hinweis: Alle Bezeichnungen schließen, unabhängig von ihrer konkreten Benennung, sowohl männliche als auch weibliche Personen mit ein.

Ausbildungsstellen finden leicht gemacht!

Auf ausbildungsstellen.de findest Du täglich aktuelle Ausbildungsstellen aus Deiner Umgebung.