ausbildungsstellen.de Bewerbungstipps Das richtige Format für die Bewerbung zur Ausbildung: Die...

Das richtige Format für die Bewerbung zur Ausbildung: Die DIN 5008-Norm

Das richtige Format für die Bewerbung zur Ausbildung: Die DIN 5008-Norm
© jannoon028 / shutterstock.com

Eine Bewerbung soll aussagekräftig sein und vor allem individuell - aber bitte der Norm entsprechend! Deutschland hängt nicht umsonst der Ruf nach besonders bürokratisch zu sein und dies macht leider auch vor der Bewerbung bzw. dem Bewerbungsanschreiben nicht Halt. So gilt für die Bewerbung zur Ausbildung die Regeln und Normen der sogenannten DIN 5008-Norm. Diese Normierung betrifft nicht den Inhalt der Bewerbung, aber dessen Struktur und Design. Damit dir dein Anschreiben perfekt genormt gelingt, haben wir dir hier ein paar hilfreiche Tipps zusammengestellt rund um die Bewerbung zur Ausbildung entsprechende der DIN 5008-Norm.

Was ist die DIN 5008-Norm?

Die DIN 5008-Norm wurde im April 2011 veröffentlich und regelt seitdem die Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung. Die gute Nachricht für dich: Die Norm wird heute nicht mehr zwingend gefordert und ist damit kein Muss mehr! Dennoch kann in der Stellenausschreibung eine Bewerbung entsprechenden der DIN 5008-Norm explizit gefordert werden. Doch auch, wenn die DIN 5008 nicht verlangt wird, ist es gut sie zu kennen, denn sie sorgt für eine deutlich bessere Übersichtlichkeit bei der Bewerbung. Du kennst die DIN 5008-Norm sicherlich bereits, da sie viele Geschäftsbriefe regelt und dort dem gängigen Layout entspricht.

Was die DIN 5008-Norm regelt und wie sie dir bei dem formalen Aufbau deiner Bewerbung zur Ausbildung helfen kann, haben wir dir im Folgenden zusammengestellt.

Der Seitenaufbau laut DIN 5008-Norm

Die Seitenränder richtig wählen
Die DIN 5008 regelt unter anderem die Seitenränder für einen gängigen hochformatigen DIN A4 Brief (21cm breit und 29,7 cm hoch). Die Ränder wählst du der Norm entsprechend am besten wie folgt:

  • Seitenrand oben: 4,5 cm
  • Seitenrand unten: 2,5 cm
  • Seitenrand links: 2,5 cm
  • Seitenrand rechts: 2 cm (Mindestvorgabe: 1,5 cm)

Schrift: Schriftgröße und Schriftart nach DIN 5008
Bei einer Standardbewerbungen empfiehlt die DIN 5008 eine Größe von 12 Punkt. Ist dein Text zu lang und droht nicht mehr auf eine Seite zu passen, kannst du die Schriftgröße auch auf 11 Punkt verkleinern. Eine Schriftart schreibt die DIN 5008 nicht vor, sehr großer Beliebtheit erfreuen sich aber die Schriftarten Arial oder Times New Roman.

Der Zeilenabstand in der Bewerbung
Eine Vorgabe für den idealen Zeilenabstand gibt es nicht, hier kannst du frei entscheiden, ob du einen einfachen oder einen anderthalbfachen Abstand wählst. Als Faustregel gilt: Willst du viel schreiben, dann wähle den Zeilenabstand nicht zu groß.

Der Aufbau des Anschreibens gemäß DIN 5008
Bei deiner Bewerbung solltest du bei dem Layout deines Anschreibens nicht unnötig experimentieren. Hier empfehlt es sich die DIN 5008-Norm zu nutzen, weil sich ihre Struktur bewährt hat. Hier findest du die wichtigsten Punkte kurz zusammengefasst:

1. Die Anschriften im Bewerbungsanschreiben

  • Standardgemäß steht die Anschrift oben links und ist linksbündig.
  • Alternativ kannst du die Anschrift auch zentriert oder rechtsbündig setzen.
  • Deine Absenderadresse umfasst Name, Straße und Hausnummer, PLZ und Ort sowie Telefonnummer und E-Mail Adresse.
  • Die Empfängeradresse folgt drei Zeilen unter der Absenderadresse, also in der neunten Zeile von oben und sollte nicht breiter als 8,5 cm sein.
  • Die Anschrift des Empfängers umfasst den Unternehmensnamen, den direkten Ansprechpartner, Straße und Hausnummer sowie PLZ und Ort.
  • Die Anschriften (Absender wie Empfänger) sollten neun Zeilen bzw. 4,5 cm nicht überschreiten!

2. Ort und Datum im Anschreiben

  • Ort und Datum werden rechtsbündig gesetzt.
  • Es wird eine Leerzeile Abstand zum Adressfeld gelassen.
  • Den Ort musst du nur nennen, wenn er sich von deinem Wohnort unterscheidet.

3. Die Betreffzeile im Bewerbungsanschreiben

  • Die Betreffzeile folgt zwei Zeilen unter dem Datum (also in Zeile 24 von oben).
  • Du kannst den Betreff durch Fettschrift oder mittels einer größeren Schriftgröße (max. 13 bis 14 Punkt) hervorheben.
  • Der Betreff umfasst im Idealfall eine Zeile, auf keinen Fall aber mehr als zwei Zeilen!
  • Deine Betreffzeile sollte niemals mit „Betreff:“ beginnen.

4. Die Anrede laut DIN 5008

  • Die Anrede folgt nach zwei Leerstellen auf den Betreff.
  • Nach der Anrede lässt du eine Zeile frei und beginnst erst dann mit deinem Anschreiben.

5. Grußformel am Ende des Anschreibens

  • Zwischen deinem Anschreiben und der Grußformel solltest du eine Zeile Abstand lassen.
  • Für deine Unterschrift solltest du drei Zeilen frei lassen, danach kannst du deine Anlagen erwähnen, die du deiner Bewerbung anhängst.

Der Lebenslauf in DIN 5008

Natürlich kannst du auch deinen Lebenslauf anhand der DIN 5008-Norm strukturieren. Dazu übernimmst du einfach die Seitenränder aus deinem Anschreiben und versuchst ein ähnlich übersichtliches Layout zu schaffen. Dies gelingt dir am besten, wenn du mit Leerzeilen arbeitest und eine bessere Übersichtlichkeit mittels Fettdruck oder Unterstreichungen schaffst. Wichtig ist auch, dass du ein einheitliches Format für das Datum wählst (z.B. 21.10.2015 oder 21/10/2015) welches du im gesamten Lebenslauf nutzt.

Auch wenn die DIN 5008-Norm auf dich kleinkariert und unnötig kompliziert wirkt, solltest du nicht vergessen, dass sie es dem Empfänger erleichtert sich einen schnelleren Überblick zu verschaffen. Durch ein einheitliche Struktur und eine gute Übersichtlichkeit wirkt deine Bewerbung gleich viel professioneller und steigert deine Chancen in die engere Wahl gezogen zu werden. Denn eins steht fest: Der erste Eindruck zählt!

Weitere Tipps für Azubis
Bild für Motivationsschreiben in der Bewerbung zur Ausbildung
© wavebreakmedia / shutterstock.com
Das Motivationsschreiben in der Bewerbung zur Ausbildung

Ein Motivationsschreiben bietet dir die Möglichkeit, deinem potentiellen Ausbildungsbetrieb in einem Fließtext zu erklären, warum ausgerechnet du der...

Die Dritte Seite in der Bewerbung zur Ausbildung
© Syda Productions / shutterstock.com
Die Dritte Seite in der Bewerbung zur Ausbildung

Die sogenannte „Dritte Seite“ oder auch „Seite Drei“ stammt ursprünglich aus dem amerikanischen Bewerbungsmarkt, erfreut sich bei...

Tipps für die perfekte Bewerbung zur Ausbildung
© 141021697 / shutterstock.com
Tipps für die perfekte Bewerbung zur Ausbildung

Herzlich Willkommen bei ausbildungsstellen.de! Hier findest du alles Wissenswerte rund um die Bewerbung und das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung – von...

weitere Bewerbungstipps
Ausbildungsstellen finden leicht gemacht!

Auf ausbildungsstellen.de findest Du täglich aktuelle Ausbildungsstellen aus Deiner Umgebung.