ausbildungsstellen.de Azubi Ratgeber Ausbildungsberufe für Langschläfer und Frühaufsteher!

Ausbildungsberufe für Langschläfer und Frühaufsteher!

Ausbildungsberufe für Langschläfer und Frühaufsteher!
© WAYHOME studio | shutterstock.com
Inhalt:
  1. Ausbildungsberuf: Bist du eine Eule oder eine Lerche?
  2. Drei Ausbildungsberufe für den Nachtschwärmer
    1. 1. Ausbildungsberuf für Nachtschwärmer: In der Gastronomie
    2. 2. Ausbildungsberuf für Nachtschwärmer: Fachinformatiker/in
    3. 3. Ausbildungsberuf für Nachtschwärmer: Künstler/in
  3. Drei Ausbildungsberufe für Frühaufsteher
    1. 1. Ausbildungsberuf für Frühaufsteher: Bäcker/in und Konditor/in
    2. 2. Ausbildungsberuf für Frühaufsteher: Gesundheits- und Krankenpfleger/in
    3. 3. Ausbildungsberuf für Frühaufsteher: Fleischereifachverkäufer/in

Der Wecker klingelt, du betätigst die Schlummertaste. Nicht nur einmal. Du wolltest doch duschen, ein bisschen Maniküre wäre auch nicht schlecht, die Haare müssen ein wenig gemacht werden - doch im Bett ist es so viel schöner. Dann läuft endlich die Kaffeemaschine, aber jetzt musst du schon zum Bus sprinten. Und wenn du dann endlich am Arbeitsplatz angekommen bist, freust du dich bereits auf deine nächste Nacht, in der du dich wieder in dein Bett legen und endlich mal früh schlafen gehen willst. Jeder Morgen ist ein Wettlauf gegen die Zeit! Und gegen deine inneren Widerstände. Es ist immer dasselbe. Aber bist du abends dann tatsächlich wieder im heimischen Ambiente angekommen, ist an Schlaf plötzlich nicht zu denken. Jetzt wird (noch einmal) geduscht und energiegeladen startest du in die Nacht - Du könntest Bäume ausreißen. Ab auf die Piste. Du bist definitiv eine Nachteule!

Der frühe Vogel fängt den Wurm – auch dieses Motto gibt es. Ist das besser? Macht der frühe Vogel immer gleich Karriere? Stell Dir vor: Du wachst bereits vor dem Klingeln des Weckers auf, die Schlummertaste, von der ein Jeder spricht, hast du eigentlich noch nie betätigt. Dein Tag fängt, gefühlt, mitten in der Nacht an, um ihn voll ausschöpfen zu können. Denn du willst nichts verpassen. Die Zeit von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang, das ist deine große (Tages)Zeit. Aber wenn du dann Feierabend hast, dann ist der Tag für dich auch fast vorbei. Deine Energie hat dich über den Tag getragen, du hast sie produktiv eingesetzt, aber nun sehnst du dich auch nach deinem Bett. Du bist also eine Lerche!

Ausbildungsberuf: Bist du eine Eule oder eine Lerche?

Egal ob du eine Eule oder eine Lerche bist – wir haben für alle Vögel den passenden Ausbildungsberuf heraus gesucht! Denn das ist doch vielleicht das Allerbeste: dass du später einmal deinen Job, deine Berufung an den Schlafrhythmus anpassen kannst, der zu dir gehört, wie der Wurm zum frühen Vogel und das „uhuhuhu“ zur Eule im dunklen Wald.

Drei Ausbildungsberufe für den Nachtschwärmer

1. Ausbildungsberuf für Nachtschwärmer: In der Gastronomie

Fangen wir mit jenen Berufen an, über die schon immer allgemein gesagt worden ist:  wenn andere feiern gehen und es sich wohl gehen lassen wollen, dann geht die Nachteule zur Schicht. Hast du als persönliche Voraussetzung den Wunsch in deinem sozialen Gepäck, mit Menschen gerne zu reden, mit ihnen kommunizieren und sich über Gott und die Welt verständigen zu wollen? Magst du nächtlichen Paaren und Passanten was Gutes tun und zu ihrem kleinen abendlichen Glück beitragen? Willst du Menschen zusammen bringen, um ihnen zu einer angenehmen Zeit zu verhelfen? Wenn dies alles zutrifft und zu deinen persönlichen sozialen Skills gehört, dann, meine Nachteule, dann geh` ins Nachtleben und mixe bis drei Uhr morgens die Drinks, entwerfe in den Küchen erstklassiger Restaurants angesagte neue Gerichte, entwickle als Restaurant- oder Hotelfachfrau die Läden der Zukunft oder verdiene dein Geld mit schicker erfolgreicher

2. Ausbildungsberuf für Nachtschwärmer: Fachinformatiker/in

Auch der Nerd in seiner viel zitierten Garage kommt ursprünglich aus der Gattung Eule, also jener Gattung eines meist nächtlichen Erfindergeistes. Den Garagen in den Hinterhöfen oder anderen abgelegenen Orten sozialer Einöden längst entwachsen, sind die großen Stars der Programmierszene mittlerweile zwar Vorbilder, die die digitalen und sozialen Ereignisse des Geschäftstages rund um den Globus prägen. Die IT-Genies vergessen in der Regel aber nie, woher sie ursprünglich gekommen sind: aus dem Nachteulenleben später, ungeregelter Arbeitszeiten, in denen die entscheidenden Ergebnisse jahrelanger technischer Tüftelei oft erst kurz vor Sonnenaufgang das Licht der Informatikwelt erblickten. In diesem Kontext bilden IT-Studium, eine Ausbildung zum Informatikkaufmann und sowohl ein Advanced als auch ein Scientific Programming lohnende Ausbildungsfelder.

3. Ausbildungsberuf für Nachtschwärmer: Künstler/in

Vom Nerd ist es oft nicht weit zum Kulturfreak und zum Künstler, welcher Muse auch immer sich dieser am Ende auch hingeben mag. Während der Tagesmensch abends nach getaner Arbeit zu Hause zum Couch-Potato mutiert und bei YouTube und Netflix-Serien-Spannung bequem die Beine ausstreckt, kommt der Kulturfreak so langsam in Stimmung. Die Vernissage fängt gleich an, die Theatervorstellung klingelt gleich zum dritten Mal und ruft zur Premiere, die Schauspieler machen letzte Lockerungsübungen, die Orchestermusiker pusten noch einmal die Flöte frei und zupfen zur Sicherheit noch einmal den Bass. Musical und Oper locken zur Abendvorstellung.

Auch wenn vormittags oft schon die Proben beginnen und der bildende Künstler Leinwand und Farben kaufen muss, den Marmorblock schon mal vor die Ateliertür schiebt und den Meißel schärft, der wahre Künstler kommt erst bei Sonnenuntergang auf Touren. Kreativ ist für ihn nur die Nacht. Auch Maskenbildner/innen, Veranstaltungstechniker/innen, Comedians und Bühnenarbeiter/innen arbeiten oft bis in die späte Nacht; oft kommen auch Lektoren/innen und Kuratoren/innen bei Sternenhimmel und fallen im Mondschein erst in jene Stimmung, die letztlich den nächsten Bestseller-Autor oder die kommende Ausstellung hervorbringt. Vom Autor selbst oder vom Maler erst gar nicht zu reden.

Die Nacht bietet in diesem Segment also zahlreiche Möglichkeiten seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Auch wenn dieser in der Regel nicht so sicher und pünktlich eintrifft, wie ein Beamtengehalt. Dafür gilt nicht nur der Kunst konsumierende Flaneur, sondern auch der arbeitende Nachtmensch als gelassener, interessanter und gebildeter als die Laufkundschaft des Tages. Stress gibt es allerdings hüben wie drüben.

Also vielleicht eine Ausbildung zum/zur Maskenbildner/in oder zum/zur Musicaldarsteller/in, Schauspieler/in oder doch zum/zur Tanzlehrer/in? Die Möglichkeiten sind hier unbegrenzt.

Drei Ausbildungsberufe für Frühaufsteher

1. Ausbildungsberuf für Frühaufsteher: Bäcker/in und Konditor/in

Werde Bäcker – und beglücke die Leute mit knackigen und knusprigen Brötchen, mit gesundem Brot und anderen morgendlichen Leckereien. Die Menschen werden es dir danken, denn Qualität setzt sich in der Regel immer durch. Das ist bei den Jobs für die Lerche nicht anders als bei der Eule, die nachts vielleicht mit dem Shaker hinterm Tresen werkelt. Industrieprodukte kann jeder, und labberiges Weißbrot und weiche  Brötchen überschwemmen ja weiterhin den Markt. Die Qualität des Handwerks, dagegen gehalten, setzt sich immer durch.

Der Bäcker und der Konditor sind zwei der bekanntesten Frühaufsteher-Berufe, und gerade wegen der Produkte von Großbäckerei und Automatisierung bleiben sie als Handwerk wichtiger denn je. Brot und Kuchen isst fast jeder. Und jeder geht in der Regel mehrmals pro Woche zum Bäcker. Und auch Kohlenhydrate, letztlich der Kern nicht nur jedes süßen Törtchens, sondern auch jedes Getreideproduktes, brauchen alle Menschen. Von daher immer noch ein wertvoller Ausbildungstipp für die Lerche.

2. Ausbildungsberuf für Frühaufsteher: Gesundheits- und Krankenpfleger/in

Wer jemals ins Krankenhaus musste, weiß sie sehr zu schätzen: die Stationsschwester, die bereits im Morgengrauen die Medikamente vorbereitet, die Transfusionslösung einhängt, die Schwachen und Angeschlagenen in den Waschraum oder zur Toilette begleitet. Die die Vorbereitungen trifft für die Visite und den Chefarzt. Die Tätigkeiten sind vielseitig und sie tut dabei immer ein gutes Werk. Ein idealer, wenn auch anstrengender Job für die sozial engagierte Lerche.

3. Ausbildungsberuf für Frühaufsteher: Fleischereifachverkäufer/in

Viele die im Lebensmittelhandwerk tätig sind, müssen nach der Devise in den Arbeitstag starten: „Morgenstund` hat Gold im Mund“. Man kann der Konkurrenz nicht zwei Stunden Vorsprung lassen. Auch in den Fleischereifachgeschäften läuft es nach diesem Prinzip. Und der Kunde merkt es deutlich, ob er seine Wurst oder sein Fleisch im Styroporschälchen mit Plastikfolie kauft oder frisch im Handwerkerfachbetrieb. Fleisch hat im Augenblick einen angeschlagenen Ruf, doch ein Ausbildungsplatz im Handwerk lohnt immer. Nur eine Lerche muss man dafür sein.

Nun kann die Eule in der Nacht ihre Runden drehen und die Lerche kann bereits am frühen Morgen einen Wurm fangen. Jeder Vogel, so wie er mag.

Bild: Charlotte Tappmeier
Charlotte Tappmeier (2 Artikel) Charlotte Tappmeier studierte Germanistik und Literaturwissenschaften in Frankfurt a.M. und absolvierte ihren Master in Bielefeld. Bereits damals sammelte sie journalistische Erfahrungen als Freie Mitarbeiterin und arbeitete sowohl im Online- als auch im Print-Bereich. Ein Aufenthalt in Berlin führte sie in die Presse-und Öffentlichkeitsarbeit. Dort standen zahlreiche Veranstaltungen im Fokus, doch sie kam zurück zur Sprache: Sie verfasste ein Tagebuch-Roman – Doku-Fiktion über eine integrative Kindertagesstätte. Derzeit ist sie als Online-Redakteurin bei uns tätig. Letzte Artikel
Weitere Tipps für Azubis
Vermögenswirksame Leistungen in der Ausbildung
© Qvasimodo ar | shutterstock.com
Vermögenswirksame Leistungen in der Ausbildung

Leider gibt es viele junge Menschen, die bares Geld verschenken. Du fragst dich, warum solltest du das tun? Das Problem: Du merkst es oft leider gar nicht. Wie...

Digitales Berichtsheft für Azubis: Das sollte beachtet werden!
© Dean Drobot | shutterstock.com
Digitales Berichtsheft für Azubis: Das sollte beachtet...

Bei einer dualen Ausbildung ist es gang und gäbe, dass die Azubis ein Berichtheft führen müssen. Für viele Lehrlinge ist das wohl einer der...

Feng Shui im Büro: Für ein produktives und gesundes Arbeiten!
© Abscent | shutterstock.com
Feng Shui im Büro: Für ein produktives und gesundes...

Feng Shui ist längst nicht mehr nur eine Lehre, die in deinem Schlafzimmer für die optimale nächtliche Ruhe und Harmonie sorgt. Vielmehr sollte sie...

Ausbildungsstellen finden leicht gemacht!

Auf ausbildungsstellen.de findest Du täglich aktuelle Ausbildungsstellen aus Deiner Umgebung.