ausbildungsstellen.de Azubi Ratgeber Teamfähigkeit als Erfolgsfaktor: So wirst du zum Teamplayer!

Teamfähigkeit als Erfolgsfaktor: So wirst du zum Teamplayer!

So wirst du zum Teamplayer
© DisobeyArt | shutterstock.com
Inhalt:
  1. Teamfähigkeit: Der Schlüssel zu beruflichem Erfolg
  2. Teamfähigkeit im Job – darum ist Teamgeist so wichtig!
  3. Was macht wahren Teamgeist aus?
  4. Top 10 Tipps für mehr Teamfähigkeit: So wirst du zum Teamplayer!
    1. Tipp 1: Übernimm freiwillig miese oder unbedeutende Aufgaben!
    2. Tipp 2: Verbreite positive Stimmung innerhalb der Gruppe!
    3. Tipp 3: Sei flexibel in Bezug auf deine Arbeitsweise!
    4. Tipp 4: Bitte deine Kollegen und Vorgesetzten um Feedback!
    5. Tipp 5: Baue eine persönliche Beziehung zu allen auf!
    6. Tipp 6: Nimm die Hilfe deiner Kollegen an!
    7. Tipp 7: Höre anderen Teammitgliedern aufmerksam zu!
    8. Tipp 8: Bring das Beste in deinen Kollegen zum Vorschein!
    9. Tipp 9: Finde die Balance zwischen Führen und Folgen!
    10. Tipp 10: Teile deine Stärken und Fähigkeiten mit anderen!

Im Beruf wie im Privatleben, ist erfolgreiches Arbeiten im Team nur dann möglich, wenn alle Mitglieder an einem Strang ziehen. Teamfähigkeit ist ein entscheidender Faktor, wenn es darum geht, ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Insbesondere im Job ist effektive Teamarbeit der Schlüssel zu unternehmerischem Erfolg und entscheidet zudem maßgeblich über die Zufriedenheit aller Mitarbeiter, – denn niemand möchte in einem unharmonischen Umfeld arbeiten. Doch was genau braucht es eigentlich, um ein echter Teamplayer zu sein, und wie kannst du deine Teamfähigkeit verbessern?

Teamfähigkeit: Der Schlüssel zu beruflichem Erfolg

Was genau ist Teamfähigkeit eigentlich? Des Begriffs nach ist es die Fähigkeit, sich in ein Team integrieren zu können und als essenzieller Bestandteil dessen zu fungieren, sodass ein Teamgeist entsteht. Dieser wird als Gefühl des Stolzes und der Loyalität gegenüber allen Teammitgliedern beschrieben, wodurch ein bestmögliches Resultat erzielt werden kann.  

Henry Ford beschreibt die Notwendigkeit des Teamgeistes sehr treffend: „Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg.“

Teamfähigkeit im Job – darum ist Teamgeist so wichtig!

Teamgeist ist essenzieller Bestandteil für den notwendigen Zusammenhalt zwischen den Angestellten eines Unternehmens, damit berufliche Ziele und unternehmerischer Erfolg erreicht werden können. Daher nun einige der wichtigsten Beweggründe für die
Stärkung der Teamfähigkeit im Job:

  •  Im Team lässt es sich schneller arbeiten als alleine.
  • Vielfältige Kompetenzen kommen zusammen.
  • Der Zusammenhalt wird gestärkt.
  • Der Handlungsdruck in Bezug auf ein gemeinsames Ziel verstärkt sich.
  • Die individuelle Teamfähigkeit wird gefördert.
  • Die allgemeine Arbeitsmoral erhöht sich.
  • Es entsteht ein größeres kollektives Wissen.
  • Das Vertrauen wächst und damit das Selbstbewusstsein aller Mitglieder.
  • Die Kommunikation wird verbessert.
  • Die Stärken und Schwächen aller Teammitglieder werden sichtbar.

Was macht wahren Teamgeist aus?

Teamgeist und die Teamfähigkeit aller Mitglieder einer Gruppe bedingen sich zwangsläufig gegenseitig. Im Folgenden haben wir einige wichtige Charakteristika aufgelistet, die Teamgeist kennzeichnen und somit für erfolgreiche Teamarbeit notwendig sind:

  • Gute Kommunikation innerhalb des Teams.
  • Gemeinsames Verfolgen von Zielen.
  • Gleiche Verteilung der Arbeitsaufgaben und Verantwortlichkeiten.
  • Gegenseitige uneingeschränkte Unterstützung.
  • Die Teammitglieder haben unterschiedliche Stärken und Kompetenzen.
  • Gute und faire Führung des Teams.
  • Sinnvolle Organisation und Struktur.
  • Zusammengehörigkeitsgefühl und Spaß bei der Arbeit.

Top 10 Tipps für mehr Teamfähigkeit: So wirst du zum Teamplayer!

Es gibt nichts Bedrückenderes, als zur Arbeit zu gehen und zu wissen, dass man dort in einem Team arbeiten muss, das unharmonisch ist und in dem es egoistische Mitglieder gibt oder aus anderen Gründen kein Zusammenhalt herrscht. In einem solchen Arbeitsumfeld ist es unmöglich, wirklich erfolgreich zu sein.

Ein besserer Teamplayer zu werden, könnte die Antwort auf all deine Probleme im Job sein, denn deine Fähigkeit, gut mit anderen zusammenzuarbeiten, verbessert nicht nur deine Beziehung zu deinen Kollegen, sondern hilft dir auch dabei, beruflich erfolgreich zu sein. Daher haben wir 10 Tipps für dich zusammengestellt, mit denen du zu einem echten Teamplayer wirst!

Tipp 1: Übernimm freiwillig miese oder unbedeutende Aufgaben!

Niemand möchte nebensächliche oder unbedeutende Aufgaben im Arbeitsalltag übernehmen, doch auch diese Pflichten müssen erledigt werden. Wenn du dich als echter Teamplayer erweisen und bei denen Kollegen gut ankommen willst, solltest du dir nicht zu schade sein, all die doofen Aufgaben zu erledigen, die keiner machen möchte. Die anderen werden es sehr zu schätzen wissen, dass du dir deine Hände schmutzig machst.

Tipp 2: Verbreite positive Stimmung innerhalb der Gruppe!

Nur in einem Umfeld, dass von Positivität gekennzeichnet ist, können Kreativität und Innovation entstehen und wachsen. Dafür ist es wichtig, eher zu geben, als zu nehmen; Möglichkeiten statt Probleme zu sehen; nach dem Richtigen zu streben, nicht nach den falschen Dingen; andere Menschen wertzuschätzen, statt zu lästern; sich fernzuhalten von Bewertungen wie gut oder schlecht, richtig oder falsch – es geht einfach darum, Unterschiedlichkeit als etwas Bereicherndes und Positives zu sehen und nach vorne zu blicken. Lächle und freue dich über jedes Lächeln, dass dir folgt.

Tipp 3: Sei flexibel in Bezug auf deine Arbeitsweise!

Jetzt ist es wichtig, sich von seinen Gewohnheiten und seiner Engstirnigkeit zu verabschieden, denn wo viele Menschen im Team zusammenkommen, gibt es eine Vielzahl verschiedener Sichtweisen. Erwarte von deinen Teammitgliedern nicht, dass sie genauso arbeiten, wie du es tust. Schau dir viel eher die Arbeitsweisen der anderen an und überlege, an welchen Stellen es sich vielleicht lohnt, etwas an deiner bisherigen Handlungsweise zu ändern. Du kannst dich eigentlich nur verbessern und dadurch letztendlich mehr erreichen. Außerdem werden deine Teammitglieder deine Flexibilität spüren und viel lieber mit dir zusammenarbeiten.

Tipp 4: Bitte deine Kollegen und Vorgesetzten um Feedback!

Der vierte Tipp ist ganz besonders wichtig, um den Teamgeist innerhalb deines Kollegiums zu stärken. Gehe mit gutem Beispiel voran und fordere Feedback von den Mitgliedern des Teams in Bezug auf deine Stärken und Schwächen. Vielleicht schaffst du es, eine regelmäßige Feedback-Runde zu etablieren, in der sich alle gegenseitig konstruktives Feedback geben. Als Führungsperson ist es hilfreich, Teambuilding-Maßnahmen zu integrieren, um das Vertrauen innerhalb der Gruppe zu stärken.

Tipp 5: Baue eine persönliche Beziehung zu allen auf!

Konzentriere dich von Beginn an darauf, was dir deine Teamkollegen über sich und ihr Privatleben erzählen. Diese Details sind ihnen sehr wichtig und geben dir einen anderen Blick auf das Individuum hinter der Fassade des Angestellten. Aus den wenigen, aber wichtigen Informationen kannst du nun kleine Gespräche entstehen lassen, in denen dein Gegenüber positiv überrascht sein wird, dass du aufmerksam zugehört hast. Daraus kann sich im besten Fall sogar eine wahre Freundschaft entwickeln. Dort, wo Sympathien herrschen, hilft und unterstützt man sich, anstatt sich lediglich zu tolerieren.

Tipp 6: Nimm die Hilfe deiner Kollegen an!

Einer der größten Fehler, den Menschen in Gruppen häufig machen, ist zu glauben, dass sie für alles eine Lösung haben müssten. Zu helfen fällt den meisten gar nicht so schwer, aber Hilfe wirklich annehmen zu können dagegen sehr. Wenn du dich deinen Teammitgliedern öffnest und ihnen erlaubst, dir zu helfen, wirkst du authentisch und nahbar und verhilfst deinen Kollegen darüber hinaus zu einem Gefühl des persönlichen Erfolgs.

Tipp 7: Höre anderen Teammitgliedern aufmerksam zu!

Manchmal konzentrieren wir uns zu stark auf die Handlungen, die wir ausführen müssen, um ein gewünschtes Ziel zu erreichen, anstatt darüber nachzudenken, wie sich die Menschen in unserem Umfeld damit fühlen. Einer der größten Faktoren, um ein echter Teamplayer zu werden, ist es, den Gruppenmitgliedern das Gefühl zu geben, wirklich gesehen zu werden. Richtiges Zuhören und die notwendige Geduld dafür aufzubringen, wird häufig unterschätzt. Wenn du es schaffst, deinen Kollegen aufmerksam zuzuhören, wirst du ein geschätztes und beliebtes Mitglied deines Teams.

Tipp 8: Bring das Beste in deinen Kollegen zum Vorschein!

Wir wurden meist darauf trainiert, uns auf unseren persönlichen Erfolg zu konzentrieren und nicht auf den anderer. Eine veränderte und nach außen gerichtete Sichtweise ist das, was den meisten Führungskräften und Managern fehlt. Wenn du deine Zeit darauf verwendest, bei deinen Teammitgliedern nach Stärken zu suchen und ihnen dabei hilfst, diese zu fördern, wirst du immer mehr Menschen anziehen, denn sie sehen in dir die Hoffnung, ihr eigenes Potenzial realisieren zu können.

Tipp 9: Finde die Balance zwischen Führen und Folgen!

Es ist ein Trugschluss zu glauben, dass jeder Mensch die Fähigkeiten und Werte mitbringt, die es braucht um ein guter Teamplayer zu sein. Das sieht man deutlich an Gruppen, die nur aus Alphatieren bestehen und dadurch nicht als Team funktionieren. Aus diesem Grund solltest du dich fragen, ob es in deinem Arbeitsteam notwendig ist, die Führungskompetenzen in dir zu aktivieren oder doch eher die Fähigkeit dich unterzuordnen.

Tipp 10: Teile deine Stärken und Fähigkeiten mit anderen!

Die Kompetenzen und Stärken, die in dir verborgen liegen, gilt es nun ans Licht zu bringen und mit deinen Teammitgliedern zu teilen. Fällt es dir etwa leicht, bestimmte Aufgaben zu erledigen und einem Kollegen dagegen schwer, solltest du nicht zögern und deine Fähigkeiten gezielt einsetzen, um ihm Zeit und Frustration zu ersparen. Es baut Vertrauen auf, anderen in einer schwierigen Situation zu helfen, – insbesondere wenn dafür keine Gegenleistung erwartet wird.

Teamfähigkeit ist der Schlüssel zu beruflichem Erfolg, denn nur wenn alle Mitglieder eine Gruppe es schaffen, harmonisch miteinander zu arbeiten, kann ein gemeinsames Ziel wirkungsvoll erreicht werden. Wahrer Teamgeist ist die notwendige Voraussetzung dafür und kann erst entstehen, wenn jeder an sich und seiner Teamfähigkeit arbeitet. Mit unseren 10 Tipps kannst du dein ganzes Potenzial ausschöpfen, ein echter Teamplayer werden und deine Kollegen anregen, gleichzuziehen.

Bild: Lillia Seifert
Lillia Seifert (14 Artikel) Lillia Seifert hat Anglistik und Soziologie studiert und befindet sich derzeit im Masterstudium der Interdisziplinären Medienwissenschaft an der Universität Bielefeld. Schon während des Erststudiums veröffentlichte sie eigene Texte und arbeitete als Social Media Managerin. Mit ihren Kenntnissen aus den verschiedenen Bereichen unterstützt sie das Team von ausbildungsstellen.de durch das Erstellen von Artikeln zu aktuellen Themen. Letzte Artikel
Weitere Tipps für Azubis
Big Five
© Flamingo Images | shutterstock.com
Big Five: So hängen Persönlichkeit und beruflicher Erfolg...

In der Suche nach einem Job, einer Ausbildung oder einem Praktikum ist neben deinen bisherigen bildungsbezogenen Leistungen und deiner beruflichen Erfahrung auch...

Konfliktmanagement
© UfaBizPhoto | shutterstock.com
Konfliktmanagement: So erkennst und löst du Konflikte im...

Konflikte in Job sind nicht zu vermeiden, denn wo unterschiedliche Vorstellungen und Ideen aufeinandertreffen, entsteht hin und wieder Reibung. Insbesondere bei der...

New Work
© Photographee.eu | shutterstock.com
New Work: Das sind die Arbeitsmodelle der Zukunft!

Es ist unverkennbar, dass die Arbeitswelt im Wandel ist, und das nicht erst seit gestern. Insbesondere die Digitalisierung und der technische Fortschritt der letzten...

Infos und Tipps für Azubis
Ausbildungsstellen finden leicht gemacht!

Auf ausbildungsstellen.de findest Du täglich aktuelle Ausbildungsstellen aus Deiner Umgebung.